und andere phantastische Geschichten:

Klassische Fantasy, Urban und Dark - zuweilen mit einem Spritzer Horror oder Mystery

Über die Irrungen und Wirrungen beim Schreiben - Schreib- und Bücherblog
von Ivy S. Ripley und Marc Pole

Zum Entstehen von phantastischen Romanen und Kurzgeschichten


21/07/2013

Camp Nano - Zwischenbericht 2013

"Ach, wär ich doch, ach, wär ich doch ..."

Ich wünsche mir zur Zeit sehnlichst, ein Morgenschreiber zu sein - bei den derzeitigen Temperaturen.
Für unsere Region gelten schon wieder Hitzewarnungen: 

 


Quelle: DWD 
(Deutscher Wetterdienst)
 

Bedauerlicherweise lässt sich meine Muse auch nach wochenlanger Überzeugungsarbeit ("Morgens zwischen 5 und 7 Uhr ist es schön kühl ...) und anderen Lockungen ("Dann kommst du viel schneller voran und schaffst mehr Wörter für deine Nano-Statistik") nicht dazu überreden, mir pünktlich zu Diensten zu sein.
Da beneide ich gerade glühendst einen meiner Schreibkollegen, der um diese Zeit bereits in Topform ist o_o

Mein Biorhythmus will um diese Uhrzeit leider nicht voll durchstarten ... und das abendliche Schreiben bis tief in die Nacht hinein, wie ich es als Studentin gehalten habe, kann ich meinem Mann nicht antun. Der hat einen leichten Schlaf, hört alles und muss morgens früh raus.

So bleiben mir nur die Nachmittagsstunden und meine Muse locke ich mit viel Wasser, abgekühltem Tee, Obst und ab und an ein Eis zur Belohnung.

Aufgrund der momentanen Temperaturen kommen wir zwar nur im Schneckentempo voran, aber wir bewegen uns immerhin vorwärts - doch ich freue mich jetzt schon auf den Nano im November, wenn es wieder kühler ist.

Momentan sieht es zwar nicht so aus, dass ich die 30k, die ich mir für diesen Monat vorgenommen habe, auch erreichen werde. Schauen wir mal. Mitte nächster Woche soll es erst gewittern und dann stark abkühlen. Somit wäre diesen Monat noch einiges an Wörtern und Kapiteln möglich.   

Auch das derzeitige Schneckentempo bringt jeden Tag ein paar hundert Wörter, die wiederum in der Summe am Ende ein Buch ergeben. Und nur das Erreichen des 'Ende' zählt :)

Ein großes Plus konnte ich letzte Woche verbuchen:
pünktlich zum Jahrestag konnte ich meinem Partner die nächsten hundert Seiten zu unseren Caraelor-Chroniken vorlegen.
Your turn, Darling ;)